Lichtwerbung, Hallenbeschriftung

Angestrahlte oder selbst leuchtende Elemente werden in vielen Bereichen der Werbetechnik eingesetzt. Vom Pylon (Säule) über Fassadenwerbung, Kranwerbung, Messedisplay, POS-Werbung bis hin zum statischen oder rollierenden CLP (City Light Poster) an Bushaltestellen.

Technologien:

Klassische Leuchtkästen mit inliegenden Neonröhren und beschrifteter Plexiglasscheibe oder -haube, als Rechteck oder in Sonderformen. Neonwerbung (gebogene Neonröhren) für den Innen- und Außenbereich. Leuchtschild als angestrahltes Standardschild. Für den Innenbereich Diakästen mit auswechselbaren Motiven. Neue Techniken: LED und EL-Folie.

Beschriftung:

Fotodruck auf selbstklebende Transluzentfolie, Backlit (hinterleuchtbare Poster), dekupierte (ausgeschnittene) und farbig hinterlegte Alutafeln.

Formen:

Für nahezu jedes Produkt in der Leuchtwerbung gibt es Standardformen und -formate. Allerdings sind Sonderformen, egal in welcher Technik, unser täglich Brot. Fragen Sie uns auch nach ungewöhnlichen Dingen!

Ausführung:

Soweit Anträge bei Behörden nötig sind, unterstützen wir Sie selbstverständlich. Jeder Lichtkasten oder jedes sonstige Gerät wird von uns anschlussfertig inklusive Leuchtmittel geliefert. Die Montage führen wir gerne für Sie durch oder bereiten alles zur Selbstmontage vor.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ID-Digitaldruck